Vorträge, Diskussionen & Fortbildungen

    Rassismus und psychische Gesundheit

    Rassismus und rassistische Diskriminierung beinhalten strukturelle, kulturelle, interpersonelle
    und individuelle Aspekte, die sich historisch und kontextuell verändern. Rassistisches
    Handeln, sowie rassistische Diskriminierungserfahrungen im Gesundheitswesen sind u.a. die
    wichtigsten Determinanten von gesundheitlichen Ungleichheiten in der Bevölkerung.
    Internationale Studien der vergangenen 30 Jahren belegen, dass rassistische Diskriminierung
    eine unabhängige Einflussgröße für die psychische und physische Gesundheit darstellt.
    Insbesondere die psychische Gesundheit wird durch rassistische Diskriminierung erheblich
    beeinträchtigt. Im Beitrag werden die Folgen rassistischer Diskriminierung bei der
    Gesundheitsversorgung dargestellt und die Zuhörerschaft wird eingeladen,
    Lösungsstrategien zur Überwindung von Rassismus
    mitzudiskutieren. Bitte melden Sie sich bis zum 24.03.2023 an. Sie erhalten im Anschluss einen Einwahl-Link für die Online-Veranstaltung.

    Veranstalter Kommunales Integrationszentrum
    Ansprechpartner Margarita Bergen
    Kontakt margarita.bergen@bielefeld.de; olena.turow@bielefeld.de
    Eintritt kostenlos
    Anmeldung erforderlich? Ja
    Anmeldung unter… komm.integrationszentrum@bielefeld.de
    Uhrzeit 14.00 – 16.00 Uhr